Kostenlose Hotline: 0800‑0001977

RWA / NRA Bargteheide

RWA / NRA Bargteheide – Rauch-Wärme-Abzugsanlagen, sowohl maschinelle als auch natürliche (NRA) sind wesentlicher Bestandteil des vorbeugenden, anlagentechnischen Brandschutzes. Ihre Aufgabe ist es, die Hitze und den Rauch inklusiver toxischer Brandgase effizient aus dem Gebäude nach Außen abzuleiten.

Dafür gibt es zwei wichtige Gründe:

  1. Flucht- und Rettungswege müssen rauchfrei gehalten werden, um eine Flucht / eine Rettung aus dem Gebäude zu ermöglichen
  2. Hitze und giftige Brandgase setzen der Gebäudesubstanz massiv zu. Sie können die Statik schädigen und zudem die im Gebäude enthaltenen Sachwerte zerstören. Beides erhöht den Brandschaden, denn u.U. werden so auch Löschmaßnahmen verhindert. Rauch-Wärme-Abzugsanlagen sind also ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, den Brandschaden zu minimieren.

Funktionsweise einer RWA / NRA Anlage

Die natürliche Rauch-Wärme-Abzugsanlage nutzt die Thermik. Sie befindet sich daher im oberen Gebäudeteil, oftmals als Dachöffnungen / Dachfenster. Die aufsteigenden Rauchgase werden so ins Freie geleitet.

Maschinelle RWA leiten Rauch und Wärme beispielsweise über Ventilatoren ab. Sie erzeugen einen Sog, der den Rauch nach außen abführt.

Beide Anlagen benötigen jedoch ausreichend Zuluft, denn nur die nachströmende Frisch-Luft sorgt dafür, dass Brandgase ins Freie strömen. Ausschlaggebend ist dabei, dass die nachströmende Frischluft keine Verwirbelungen verursacht und in ausreichender Menge nachströmt. Ein Unterdruck würde Flammen ggf. in das Gebäude zurückschlagen lassen oder gar Türen verschließen. Das Nachströmen von Frischluft wird ebenfalls durch Gebäudeöffnungen (jedoch im unteren Gebäudeteil) oder Ventilatoren realisiert.

Auslösemechanismen einer Rauchabzugsanlage

Ausgelöst wird eine Rauch-Wärme-Abzugsanlage entweder mittels eines manuellen Handauslösers oder durch automatische Brandmelder. Dementsprechend muss eine RWA immer über mindestens einen – an gut sichtbarer und erreichbarer Position angebrachten – manuellen Auslöser verfügen und über eine automatische Auslösevorrichtung. Zudem erfordert eine Rauch-Wärme-Abzugsanlage eine eigene Sicherheits-Stromversorgung, die auch im Falle eines Stromausfalls aktiv bleibt.

RWA Handauslöser
Brandmelder

RWA-Anlagen müssen gewartet werden

RWA-Anlagen müssen in regelmäßigen Abständen gewartet werden, um die Funktionstüchtigkeit zu erhalten. Die Pflicht zur Wartung ist in verschiedenen Regelungen und Richtlinien vorgeschrieben und ist Sache des Betreibers der Anlage.

Was sind aber regelmäßige Abstände? Im Regelfall ist die Wartung einer Rauch-Wärme-Abzugsanlage einmal jährlich verpflichtend und ausreichend. Wie oft aber im speziellen Fall eine Wartung nötig ist, gibt der Hersteller der Anlage vor. Das kann auch abhängig von der Schmutz- und Staubbelastung, der die Anlage ausgesetzt ist, sein.

Wie die Wartung und Instandhaltung vorzunehmen ist und welche Arbeiten ausgeführt werden müssen, wird ebenfalls vom Hersteller genau vorgegeben und darf nur von einem qualifizierten Fachmann, bzw. einer Fachfirma vorgenommen werden. Alle Arbeiten müssen genau im Prüfbuch dokumentiert werden.

Unabhängig von den Wartungsintervallen durch eine Fachfirma ist der Betreiber zu einer Sichtkontrolle zwischen den Wartungsintervallen verpflichtet. Auch diese Sichtkontrolle ist im Prüfbuch zu dokumentieren.

RWA-Anlagen Wartung Bargteheide

Wir als qualifizierter Fachbetrieb führen die RWA Anlagen Wartung in Bargteheide und deutschlandweit für Sie durch. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie die Wartung Ihrer RWA / NRA Anlage beauftragen möchten:

Übrigens: Wir prüfen und warten nicht nur Rauchabzugsanlagen in Bargteheide, sondern alle Brandschutzeinrichtungen wie z.B. Feuerlöscher, Wandhydranten, Brandschutztüren mit Feststellanlagen und Brandabschottungen. Informieren Sie sich hier über Feuerlöscher Bargteheide, Brandschutz Bargteheide und Brandschutztüren Bargteheide.